fbpx

Maschinentisch

Maschinentisch für die Bosch GTS 10 XC Professional

Nach dem Kauf der Erika 85 Ec hatte ich den alten Tisch zerlegt. Er war für die Erika zu klein. Jetzt steht draussen die neue Bosch GTS 10 XC und ich habe keinen Tisch. Schränke habe ich schon einige gebaut, doch dieser Bau war schon etwas chaotisch.
Beim Holzhändler gibt es eine Geschäftsübergabe zum neuen Inhaber und so ging es etwas durcheinander zu. So auch bei meinem bestellten Zuschnitt. Haben wollte ich beschichtete Spanplatte. War aber logistisch nicht möglich und so habe ich mich für Multiplex entschieden.

Kante auffahren

ABS-Kante auffahren

Multiplex ist teurer, doch ich brauchte Material. Zu Hause habe ich dann ABS-Kante mit dem Kantenanleimer KA 65 aufgefahren. Hier habe ich die Glattkante gewählt. Warum der Aufwand für ein Werkstattmöbel? Da würde doch auch OSB reichen!? Erstens ist der Arbeitsaufwand der gleiche und zweitens sehen solche Möbel schrecklich aus. Die rauhe Oberfläche von OSB zieht den Staub förmlich an. Die Werkstatt muss hell sein und auch gemütlich soweit es geht. Dazu gehören auch vernünftige Werkstattmöbel.

Lamellos

Lamello-Verbindungen

Soweit möglich vermeide ich geschraubte Verbindungsarten. Hier habe ich mich für die preisgünstige und trotzdem haltbare Verbindungsart über Lamellos entschieden. Mit Dominos wäre es aufwändiger und auch recht teuer. Die „billigen“ Lamellos, die eigentlich keine waren, habe ich entsorgt und benutze die Originalen. Die No-Name-Lamellos brechen schnell und quellen auch nicht richtig in der Fräsung auf. Wenn jemand mit dem Gedanken spielt sich eine Lamello-Fräse zu kaufen, sollte er gleich die Lamello Zeta P2 nehmen.

schleifen

Schleifen

Alle Teile werde ich weiß lackieren. Die Oberfläche der Birke-Multiplex-Platten ist rauh und so setzt sich schnell Staub an. Deshalb schleife ich alle Teile mit max. 150er Körnung. Die ROTEX benutze ich kaum noch. Eigentlich könnte ich diese verkaufen, doch sie frisst ja kein Brot.
Mit einem kleinen Trick kann man die Standzeit des Schleifmittels stark erhöhen. Früher habe ich eine Plastiktüte für die Reinigung der Schleifscheiben benutzt, heute einen Schleifmittelreiniger, den ich im Netz gefunden hatte. Hier zwei Vergleichsbilder:

vorher
nachher
Laufräder anzeichnen

Laufrollen

Der Maschinentisch bzw. Schrank wird auf Rollen laufen, die beiden vorderen Laufrollen mit Bremse. Diese sind 100 mm hoch und halten das Gewicht komplett spielend aus. Je weiter diese an die Außenecken positioniert werden umso besser steht der Tisch. Befestigen werde ich die Laufrollen mit Durchgangsschrauben und so muss ich mit 6 mm vorbohren. Dies ist zwar mehr Aufwand gegenüber der einfachen Verschraubung ins Holz, doch der Tisch läuft dann ruhiger.

bohren

Vorbohren

Nach dem Anzeichnen der Bohrungen habe ich einen 6 mm-Holzbohrer mit einen Ring für den Tiefenstopp versehen und die Bohrungen mit dem Akku-Schrauber eingebracht. So laufe ich nicht Gefahr in den Tisch zu bohren. Die Zulage unter der Platte ist Voraussetzung.
Den Akku-Schrauber habe ich schon sehr lange. Ist ein 18+3 von Festool. Leider halten die Akkus von Festool nicht sehr lange. Vielleicht deshalb die Aktion eines zusätzlichen Akkus bei Neukauf.

lackiert

Lackieren

Mit dem 3in1-Lack von Naber bin ich sehr zufrieden. Blättert nicht reißt nicht und ist strapazierfähig. Und trocknet schnell! Mit einer vernünftigen Rolle aufgetragen und ohne Flecken. Nach dem ersten Anstrich schleife ich mit dem Schleifklotz nach um die aufgestellten Holzfasern zu kappen. Birke ist da schon empfindlich. 3 Schichten Lack reichen hier völlig aus.
Jetzt kann man nicht mehr erkennen, dass es sich hierbei um Birke-Multiplex handelt.

verleimen

Verleimen

Das Verleimen ging schnell von der Hand. Der BINDAN-Leim hat ausreichend Offenzeit. Nach 20 Minuten nehme ich das Ganze aus den Zwingen heraus. Dann ist der Tisch zwar nicht voll belastbar, aber ich kann weiter arbeiten.

unter Zwingen
Maschinentisch GTS 10 XC

Abschluss

Der Maschinentisch ist soweit fertig und die Bosch Tischsäge kann nun drauf. Leider habe ich keine passenden Auszüge mehr. Habe ich soeben bestellt. Es wird eine große Schublade mit aufliegender Front hinein kommen. Die wird der zukünftige Platz für den Kantenanleimer KA 65 samt Zubehör werden. Schubladen sind einfach toll. Es kommt so gut wie kein Sägestaub hinein und es ist alles gut untergebracht.
Die Schublade baue ich schon mal vor.

Maschinentisch

Inbetriebnahme des Tisches

Die Tischsäge stand noch eingepackt vor der Werkstatt. Na ja, sie ist ja nicht unbekannt und es gibt auch nichts Neues an der Tischsäge. Vielleicht doch: Die Seitenplatte der Absaugung ist größer geworden. Ja, es gibt Qualitätsunterschiede zur Erika 85 Ec. Vieles ist aus Kunststoff und die Platte ist lackiert und nicht aus Alu. Trotzdem macht die Säge genau das was die Erika auch macht.

AGEFA-Sägeblatt

Ohne überhaupt die Tischsäge eingeschaltet zu haben, habe ich das Sägeblatt gewechselt. Wieder war das billige Standard-Blatt von Bosch verbaut. Schlimmes Teil! Laut, vibriert und kaum bestückt. Gut, der Preis zeigt es schon.

Die Tischsäge ist einsetzbar und nun habe ich auch wieder die alte Konfiguration von KAPEX und Boch GTS 10 XC!!

Bosch-Sägeblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.